Saal Digital Leinwand Test

Die Vorgeschichte

Hallo ihr lieben, 

Mit diesem Beitrag werde ich offiziell meinen Blog eröffnen.

Wer mich kennt,der weiß das ich Bilder in gedruckter Form am liebsten mag. 

Egal ob Leinwand, Alu Dibond, Acrylglas oder GalleryPrint.

Da passte es mir erst recht,dass Saal Digital eine Aktion angeboten hat. Hier konnte man sich bewerben und bekam dann einen 50€ Gutschein um sich bei Saal im Shop ein Wandbild bestellen zu dürfen. Als erstes überlegte ich wo das gute Stück hin soll. Schnell fiel mir der Flur ein. Hier war eine weiße Wand die es zu dekorieren galt. Somit war auch die Entscheidung gefallen,dass es ein Hochformat werden muss. Nach kurzem messen war klar, es wird ein 50*75cm Bild. So ging es also auf die Seite von Saal Digital und ich schaute was die Leinwände dort kosten. Schnell war klar das ich ein paar Euronen drauf legen musste,da der 50€ Gutschein nicht ausreichen würde. Zum Schluss blieb nur noch die Frage: Welches Bild bestelle ich denn jetzt? Da ich kein Großer Freund von Hochformat Bilder bin habe ich davon auch nicht so viele. Nach langem hin und her wurde ich dann irgendwann fündig. Ein Foto von der gemeinsamen Fototour mit Olli von Oliver Henze-Photography.


Der Bestellvorgang

Bevor man etwas bestellen kann muss man sich die eigene Software von Saal Digital herunterladen. Diese gibt es natürlich gratis auf der Seite von Saal Digital. Hier werden Windows und Apple Rechner unterstützt. Der Download geht zügig voran und die Software ist sehr schnell und vor allem problemlos installiert. 

Nach dem öffnen des Programms bekommt man eine sehr schöne Übersicht über die Produktpalette die Saal so zu bieten hat. Da sollte doch jeder etwas für sich finden. Egal ob Fotobuch, Kalender oder etwas schönes für die Wand. 

Alleine bei den Wandbilder gibt es viele Möglichkeiten sein eigenes Bild als Kunstwerk zu bestellen. Ich bleibe hier aber bei der Leinwand,da ich diese auch mit anderen Hersteller vergleichen möchte. Die aufgeräumte und einfach verständliche Oberfläche gefällt mir sehr gut. 

Hat man sich für ein Produkt entschieden bekommt man gleich eine Übersicht der Kosten. So bleiben spätere Überraschungen erspart. Auch das man hier gleich Hoch oder Querformat bestellen kann gefällt mir sehr gut.

Hat man sich für ein Format entschieden kommt man zu dem Fenster wo man sein Bild auswählen und hochladen kann.Auf der rechten Seite hat man einige Auswahlmöglichkeiten um sich sein Wandbild zu gestalten. So hat man sein individuelles Bild. Ich habe es lieber natürlich und habe die Zusatzfunktionen wie Cliparts und die verschiedenen Hintergründe links liegen lassen.

Der Nächste Schritt ist die Adresseingabe. Auch diese Seite ist sehr übersichtlich und sauber aufgebaut. Falls das Bild an eine Adresse wie die Rechnungsadresse geschickt werden soll, kann man das hier natürlich auch eingeben. Was mir sehr gut gefällt ist das man sein Paket auch an eine Packstation liefern lassen kann. Wie die aber z.b ein 1,50meter Panorama da rein bekommen bleibt mir ein Rätsel :-D 

Kommen wir nun zu einem der letzten Schritte. Die Bezahlung. Hier sollte wirklich für jeden die Möglichkeit bestehen sein Bild zu bezahlen. Auch wenn man kein Besitzer einer Kreditkarte oder eines Paypal Kontos ist, kann man bequem per Lastschrift oder Rechnung bezahlen. Zusätzlich kann man hier auch noch einen Gutscheincode eingeben. 

Zum Schluss der Bestellung bleibt eigentlich nur noch der Upload. Der verläuft schnell und flüssig (schnelle Internetleitung vorausgesetzt) . Eigentlich muss man jetzt nur noch warten bis das Bild hochgeladen wurde,danach ist der Bestellvorgang abgeschlossen.


Die Lieferzeit

Wer mich kennt der kann sagen,dass ich es hasse auf etwas warten zu müssen was ich gerne in meinen Händen halten möchte. Und da ich die Bilder in gedruckter Form liebe ist es auch hier nicht gerade leicht gefallen. Saal Digital hat es mir hier aber wirklich leicht gemacht. Montag den 1. August 2016 gegen 22 Uhr habe ich die Bestellung aufgegeben. Am 2. August 2016 um 9:59 Uhr habe ich meine Versandbestätigung erhalten. Und am Dienstag den 3. August 2016 um 12:03 Uhr stand der DHL Mann mit dem Paket vor der Tür. Das ist ein riesen Pluspunkt für Saal Digital.


Die Verpackung

Als ich das Paket nun endlich in den Händen halten konnte, fiel mir auf dass das Paket etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ich hatte schon ein wenig bedenken,dass das Bild heil geblieben ist. Diese Angst war allerdings unbegründet. Sehr gut gefällt mir,dass der Karton eine Lasche hat worüber man das Paket öffnen kann. So muss man nicht mit einem Messer dabei und man muss so auch keine Angst haben das Bild mit dem Messer zu beschädigen. Als ich es das erste mal aufklappte fiel mir auf das an den kürzeren Seiten des Paketes etwas vom Karton übersteht. Das bietet natürlich einen extra Schutz. Zusätzlich ist das Paket in eine Art Schaumstoff Folie eingewickelt welche es noch einmal zusätzlich schützt.Auch hier ist die Folie nicht zu sehr mit Klebeband befestigt so dass man kein Messer benötigt um es auszupacken. 


Qualität und Verarbeitung

Bei der Qualität und der Verarbeitung gibt es rein gar nichts zu meckern. Die Leinwand ist sehr schön gleichmäßig auf den Keilrahmen gespannt und hängt nirgendwo durch. Auch die Ecken liegen sehr schön an und stehen nicht ab. Die Struktur ist gleichmäßig und ohne Fehler. Zumindest konnte ich keine entdecken. Die Details sind sehr schön abgebildet und die Farben und Kontraste sehen so aus wie ich sie auf meinem Bildschirm sehe. 


Der Preis

Der reguläre Preis für die Künstlerleinwand wäre 59€ plus 5,95€ Versand. Da ich von Saal den 50€ Gutschein zum testen bekommen habe,betrug meine Zuzahlung also nur 9€ plus 5,95€ Versand. 


Mein Fazit

Kurz gesagt, ich bin mehr als zufrieden. Bei Saal bekommt man wirklich eine sehr gute Qualität zu einem fairen Preis. Die Bilder werden so gedruckt wie ich sie zuhause auf dem Monitor sehe. Die Verarbeitung ist genial und auch die Details sind gut zu erkennen. Ich würde definitiv wieder dort bestellen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0